Datenschutz


Datenschutzerklärung

1. Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verantwortlichen gem. Art. 4 Nr. 7 DSGVO, namentlich die

Georg-August-Universität Göttingen
Stiftung öffentlichen Rechts
Universitätsmedizin Göttingen
Robert-Koch-Str. 42
37077 Göttingen

vertreten durch den Vorstand

Telefon: +49 (0)551 39-0
E-Mail: poststelle@med.uni-goettingen.de
(im Folgenden „UMG“)

im Rahmen des unter www.auditory-neuroscience.uni-goettingen.de, www.innerearlab.uni-goettingen.de, www.sfb889.uni-goettingen.de, www.rss2015.uni-goettingen.de, www.rss2017.uni-goettingen.de, www.rtsd2017.uni-goettingen.de, www.smf2016.uni-goettingen.de, www.mbhd2018.de  bereitgestellten Internetangebots (im Folgenden „Website“) auf.

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich in der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), im niedersächsischen Datenschutzgesetz (NdsDSG) und dem Telemediengesetz (TMG). Die UMG erklärt, sich an die anwendbaren Gesetze insbesondere beim Verarbeiten von personenbezogenen Daten zu halten.

Den Datenschutzbeauftragten der UMG erreichen Sie unter:
Universitätsmedizin Göttingen
-Datenschutzbeauftragter-
37099 Göttingen

Telefon: +49 (0)551 39-22762
E-Mail:  datenschutz@med.uni-goettingen.de

Die für die UMG im Rahmen des Datenschutzes zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist:
Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover

Telefon: +49 (0511) 120 45 00
Telefax: +49 (0511) 120 45 99
Email: poststelle@lfd.niedersachsen.de



2. Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind (Art. 4 Nr. 1 DSGVO)

Das Gesetz bezieht sich auf das Verarbeiten von personenbezogenen Daten:

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung (Art. 4 Nr. 2 DSGVO)
Personenbezogene Daten werden von der UMG nur dann verarbeitet, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die Nutzer in die Verarbeitung einwilligen (s. dazu Art. 6 DSGVO).

2.1 Verarbeitung beim Besuch der Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):

  • IP-Adresse;
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage;
  • Seitentitel der aufgerufenen Seite
  • URL (Adresse) der aufgerufenen Seite
  • Vorherige URL (Adresse) der aufgerufenen Seite
  • Genutzte Displayauflösung
  • Zeitzone
  • Datei die angeklickt bzw. heruntergeladen wurde
  • Externe Verlinkung die angeklickt wurde
  • Standort des Nutzers (Land, Region, Stadt)
  • Browsersprache
  • Browser

2.2 Verarbeitung bei Kontaktaufnahme per Email oder mit Hilfe des Kontaktformulars

Soweit über das Kontaktformular oder per Emailanfrage personenbezogene Daten (z. B. Name, Anschrift und Emailadressen) erhoben werden, erfolgt dies stets auf freiwilliger Basis. Wir weisen darauf hin, dass personenbezogene Daten, die im Rahmen von initialen Anfragen an uns per Email gestellt werden, speichertechnisch verarbeitet werden. Dieser Vorgang dient jedoch ausschließlich dem Zweck der Abwicklung der Anfragen.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass die Kommunikation per Email Sicherheitslücken aufweisen kann. Insbesondere sind Manipulationen von Dritten an elektronischen Dokumenten nicht gänzlich auszuschließen. Darüber hinaus ist es versierten Kennern der Materie möglich, Emails auf ihrem Weg an uns einzusehen oder zu ändern. Soweit Sie die mit der Emailnutzung verbundenen Risiken nicht eingehen wollen, sollten Sie eine andere Art der Kommunikation wählen.

Zusätzliche personenbezogene Daten werden nur verarbeitet wenn Sie diese in der Email selbst angegeben haben, z.B. wenn dies dem Abschluss von Geheimhaltungsvereinbarungen oder anderen Verträgen dient.

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nur, wenn dies zum Abschluss des mit Ihrer Anfrage verfolgten Zweckes notwendig ist (z.B. zur Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages [vgl. Art. 6 Abs. 1b DSGVO] bzw. zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen [vgl. Art. 6 Abs. 1c DSGVO] oder etwa wenn lebenswichtige Interessen der betroffenen Person dies erforderlich machen [vgl. Art. 6 Abs. 1d DSGVO]).

2.3 Einbindung von YouTube-Videos

Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf http://www.YouTube.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind.

Durch den Besuch auf der Website erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die unter 2.1 dieser Erklärung genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

2.4 Einbindung von Google Maps

Auf dieser Webseite nutzen wir das Angebot von Google Maps. Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzeigen und ermöglichen Ihnen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion.

Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die unter 2.1 dieser Erklärung genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.

2.5 Einbindung von Twitter

Auf dieser Webseite wird der Twitter-Feed des Instituts für Auditorische Neurowissenschaften angezeigt, um Ihnen kurzfristig neue Meldungen präsentieren zu können.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den hier angebotenen Twitter-Kurznachrichtendienst und dessen Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Teilen, Bewerten). Angaben darüber, welche Daten durch Twitter verarbeitet und zu welchen Zwecken genutzt werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter: https://twitter.com/de/privacy. Die Twitter Inc. hat sich den Grundsätzen des EU-US Privacy Shield verpflichtet. Näheres dazu finden Sie unter: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active

Das Institut für Auditorische Neurowissenschaften hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch Twitter verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Mit der Verwendung von Twitter werden Ihre personenbezogenen Daten von der Twitter Inc. erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt und verwendet und dabei unabhängig von Ihrem Wohnsitz in die Vereinigten Staaten, Irland und jedes andere Land, in dem die Twitter Inc. geschäftlich tätig wird, übertragen und dort gespeichert und genutzt. Twitter verarbeitet dabei zum einen Ihre freiwillig eingegebenen Daten wie Name und Nutzername, E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder die Kontakte Ihres Adressbuches, wenn Sie dieses hochladen oder synchronisieren. Zum anderen wertet Twitter aber auch die von Ihnen geteilten Inhalte daraufhin aus, an welchen Themen Sie interessiert sind, speichert und verarbeitet vertrauliche Nachrichten, die Sie direkt an andere Nutzer schicken und kann Ihren Standort anhand von GPS-Daten, Informationen zu Drahtlosnetzwerken oder über Ihre IP-Adresse bestimmen, um Ihnen Werbung oder andere Inhalte zukommen zu lassen.

Zur Auswertung benutzt die Twitter Inc. unter Umständen Analyse-Tools wie Twitter- oder Google-Analytics. Das Institut für Auditorische Neurowissenschaften hat keinen Einfluss auf eine Nutzung solcher Tools durch die Twitter Inc. und wurde über einen solchen potentiellen Einsatz auch nicht informiert. Sollten Tools dieser Art von der Twitter Inc. für den Account des Instituts für Auditorische Neurowissenschaften eingesetzt werden, hat das Institut für Auditorische Neurowissenschaften dies weder in Auftrag gegeben, noch abgesegnet oder sonst in irgendeiner Art unterstützt. Auch werden ihm die bei der Analyse gewonnenen Daten nicht zur Verfügung gestellt. Lediglich bestimmte, nicht-personenbezogene Informationen über die Tweet-Aktivität, also etwa die Anzahl der Profil- oder Link-Klicks durch einen bestimmten Tweet, sind für das Institut für Auditorische Neurowissenschaften über seinen Account einsehbar. Überdies hat das Institut für Auditorische Neurowissenschaften keine Möglichkeit, den Einsatz solcher Tools auf seinem Twitter-Account zu verhindern oder abzustellen.

Schließlich erhält Twitter auch Informationen, wenn Sie z.B. Inhalte ansehen, auch wenn Sie keinen Account erstellt haben. Bei diesen sog. „Log-Daten” kann es sich um die IP-Adresse, den Browsertyp, das Betriebssystem, Informationen zu der zuvor aufgerufenen Website und den von Ihnen aufgerufenen Seiten, Ihrem Standort, Ihrem Mobilfunkanbieter, dem von Ihnen genutzten Endgerät (einschließlich Geräte-ID und Anwendungs-ID), die von Ihnen verwendeten Suchbegriffe und Cookie-Informationen handeln.

Über in Webseiten eingebundene Twitter-Buttons oder -Widgets und die Verwendung von Cookies ist es Twitter möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten zu erfassen und Ihrem Twitter-Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden.

Dadurch, dass es sich bei der Twitter Inc. um einen außereuropäischen Anbieter handelt, der eine europäische Niederlassung nur in Irland hat, ist dieser nach eigener Lesart nicht an deutsche Datenschutzvorschriften gebunden. Dies betrifft z.B. Ihre Rechte auf Auskunft, Sperrung oder Löschung von Daten oder die Möglichkeit einer Verwendung von Nutzungsdaten für Werbezwecke zu widersprechen.

Möglichkeiten, die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschränken, haben Sie bei den allgemeinen Einstellungen Ihres Twitter-Kontos sowie unter dem Punkt „Datenschutz und Sicherheit“. Darüber hinaus können Sie bei Mobilgeräten (Smartphones, Tablet-Computer) in den dortigen Einstellmöglichkeiten den Zugriff von Twitter auf Kontakt- und Kalenderdaten, Fotos, Standortdaten etc. beschränken. Dies ist jedoch abhängig vom genutzten Betriebssystem.



3. Recht auf Information; Löschung und Sperrung

Ihnen stehen nach Antrag bei der im Impressum benannten inhaltlich verantwortlichen Person die gesetzlichen Auskunftsansprüche nach DSGVO und BDSG zu.

Namentlich stehen Ihnen hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO)

 

Die Löschung bzw. Sperrung Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt nach den gesetzlichen Vorgaben.

Sie haben zudem nach Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde (z.B. bei der für die UMG zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde, wie oben unter 1. angegeben) zu beschweren.
Stand: August 2018

 

backtotop